Bilder

Hier stellen wir alle Bilder rund um Ameland zusammen. Viel Spaß beim stöbern

Betreuertreffen 5. Mai


Gepäck verladen

 

Der erste Tag

Es ist noch dunkel, doch die spannende Reise beginnt für ein Teil der Betreuer bereits mitten in der Nacht

 Nicht viel später, aber bereits hell, geht die zweite Truppe auf Reise

Noch schnell einen Reisesegen von Pfarrer Christian Blumenthal 

Und kurz darauf bricht auch die große Gruppe auf.

 

Nach einer guten und staufreien Fahrt sind wir gut gelaunt am Fähranleger angekommen

 Bei sonnigem Wetter genießen wir die Überfahrt

 während andere in der Küche schon alles für unsere Ankunft vorbereiten

 Ameland wir kommen 

 Es ist geschafft, nur noch die Hofeinfahrt entlang und unsere Unterkunft ist erreicht

 

 Unser Ferienlager ist nun offiziell eröffnet

 Alle warten aufs Essen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Noch für jeden ein Fahrrad

  Und noch ein wenig Sport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann ist der erste Tag geschafft, die Kinder liegen bereits in ihren Betten und schlafen bereits tief und fest, denn wir haben bereits 2:30 Uhr. Jetzt wird es auch Zeit für uns, denn morgen erwartet uns wieder ein spannender Tag.

2.Tag

Nach einer kurzen Nacht und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet kann der Sonntag beginnen


1  

Da wir ein Traumwetter mit strahlend blauen Himmel haben,

geht es mit unseren Fahrräder ab zum Strand

So sehen Betreuer aus, die keinen Helm dabei haben ........

 

Meer, wir kommen...


1  


1  


1  


1  

 

Der Lagerkiosk wird 1x täglich geöffnet

 Alle haben sich chic gemacht oder wurden zurecht gemacht um zum Spielcasino zu kommen

Die Groupiers bieten im Casino Royal für jeden Geschmack ein Spiel an


1  

Jeder, der an den beiden Türsteher vorbei kommt, darf sich mit seinen Jetons nach Belieben austoben.


1  


1  

 3.Tag auf Ameland

Wieder nach einem leckeren Frühstücksbuffet wurde heute bei wieder traumhaftem Wetter in den Tag gestartet. 3 Angebote standen für den Vormittag auf dem Programm.  Gruppe 1 startete mit dem Fahrrad Richtung Hollum zum Leuchtturm. Da dieser heute leider geschlossen hatte ( "wer hatte denn da vergessen nach den Öffnungszeiten zu googeln :-)") eroberten wir den angrenzenden Wald und spielten zu 29 Jungs "Capture the flag".

 


1  


1  

Gruppe 2 fuhr mit dem Fahrrad nach Nes um dort im Dorf nach Souvenirs zu shoppen.

Da sich die Temperaturen schon am frühen Morgen auf einem hohen Niveau einpendelten, machte sich Gruppe 3 schon nach dem Frühstück auf den Weg zum Strand.


Nach dem Mittagessen brauchten alle erst einmal eine Pause, um dann zum Nachmittag in Runde zwei zu starten. Die Kinder hatten die Möglichkeit eine große Wasserschlacht auf unserem Außengelände zu starten oder noch einmal den Strand zu erobern.


1  


1  


1  


1  

Wem es draußen doch etwas zu heiß war, der konnte im kühlen Aufenthaltsraum seine T-Shirts zu bemalen.


1  

Zum Abendessen hatte die Küche sich wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen, es gab leckere Wraps zum selber füllen.


1  

 

 

 

Nach dem Abendessen stand der Abend zu freien Verfügung


1  

 Und nach dem traumhaften Sonnenuntergang und einem glasklaren Sternenhimmel sagen wir:

Gute Nacht und bis Morgen


4.Tag

Heute war das Wetter nicht so toll wie in den letzten Tagen. Zwar war es schön warm, aber dazu war den ganzen Tag ziemlicher Wind, der uns nicht alles ermöglichte, was wir uns vorgenommen hatten.

Nach dem Frühstück machten wir uns mit unseren Fahrrädern auf nach Nes zum Hafen um dort zu einer Seerobbenfahrt in See zu stechen.

 

Seerobben




1  


1  


1  


 Nach einer stürmischen Rückfart mit reichlichem Gegenwind, wurden wir von Manni´s und Christel´s Hot Dog Bude empfangen

 

 Nach Belieben konnten Hot Dogs aller Art bestellt werden


1  

Nach einem bunten Spiele Nachmittag am Haus, mit verschiedenen Spielen wie Völkerball, Fußball, Volleyball, Capture the flag, T-Shirt bemalen, bei dem für jeden was dabei war, wurde der Grill angeworfen. Da der Küche ein wohlverdienter freier Abend in Nes gegönnt wurde, sorgten die Betreuer fürs Essen.

 


Ein gemeinsames Spiel bei Sonnenuntergang rundete den Tag ab und ließ alle müde ins Bett fallen.


1  

 5.Tag

Nachdem der Wind sich wieder gelegt hat, die Sonne wieder scheint, konnten wir nach dem Frühstück den Tag mit einer Sporteinheit beginnen. In kleineren Gruppen ging es mit dem Fahrrad auf eine Ralley über die Insel. Hier mussten verschiedene Aufgaben absolviert werden.


1  


1  


1  

Zurück an der Unterkunft warteten schon zwei große Hüpfburgen auf die Kinder. Eine war bereits mit reichlich Wasser gefüllt, was die Kinder bei diesen Temperaturen sehr freute. Noch schnell zum Mittagessen und es konnte los gehen.


1  





Nach einem langen Nachmittag im Hüpfburgenpark

war der Hunger groß,

doch die Küche konnte hier erneut Abhilfe schaffen

und reichte frisch zubereiteten Strammen Max....



 


1  

 Mit der ersten Dämmerung machten sich an diesem Abend die Kinder noch auf den Weg zur Nachwanderung. Gespannt folgten sie der Geschichte von Wicki.


1  

 

Weitere Berichterstattung und Fotos folgen....es ist jetzt halb 3 und wir sagen gute Nacht.

Morgen ist auch wieder ein Tag :-)

6.Tag

Nachdem die letzte Nacht doch etwas kurz war, ließen wir es heute mal was ruhiger angehen und begannen mit einem Langschläfer Frühstück. Über Tag konnten sich die Kinder ihr Programm selber aussuchen. Es wurde sowohl zum Strand wie auch zum Leuchtturm gefahren.


1  

Besonders beleibt war an heutigen Tag jedoch der Ausflug nach Nes


1  

 

Am frühen Abend fuhren wir mit allen Teilnehmern in den Nachbarort Ballum, wo uns am Strand bereits zwei große Traktoren erwarteten. Los ging es zur zwei stündigen Fahrt über den Strand, bis zur Ostspitze und wieder zurück. Hier wurde viel gelacht und gesungen. 


1  


1  


1  


1  

Als wir dann um kurz nach 22 Uhr wieder an unserer Unterkunft angekommen waren, erwartete uns die Küchencrew noch mit einem kleinen Imbiss. Nach 450 Nuggets, 70 Bockwürsten, zwei Graubroten und 80 halben Brötchen, konnten fast alle Kinder zufrieden ins Bett gehen.

 

 

 

 

 

 

Fast alle, denn ein Zimmer musste noch eine kleine "Zimmer"-Geburtstagsfeier vorbereiten, die dann pünktlich um  0 Uhr beginnen konnte.

 

Nun ist auch der sechste Tag zu Ende und wir müssen leider langsam schon ans Packen denken. Aber noch warten wir erst einmal auf den nächsten Tag.

7.Tag

Jeden Morgen wird es schwieriger aus dem Bett zu kommen :-) Aber nichts desto Trotz machen wir uns nach dem Frühstück auf zum Strand zu einer Strandolympiade.


1  


1  


1  


1  

 Nach der Olympiade und einem leckeren Mittagessen gab es zu Ehren eines Geburtstagkindes leckere Muffins

 

Nachdem die ersten Koffer gepackt, die Zimmer aufgeräumt und geputzt sind, wird sich für den Abend fertig gemacht. Als Überraschung zaubert uns Manni unser Koch und sein 7-Köpfiges Küchenteam 

ein zauberhaftes Abendfuffet (mit allem was noch übrig ist :-)) auf das sich alle hungrig stürzen.



1  

Als Nachtisch zaubert uns unser Nachwuchs Koch Lukas eine Joghurt Bombe


1  


Im Anschluss ans Essen

und zum Abschluss unserer Reise

startet DJ Philipp die Disco.


1  

Nach einigen Zugaben wurde die Disco beendet und für die Kinder die Nachtruhe eingeläutet. Jedoch nicht für die Betreuer, die bereits alles pakten und den LKW beluden....


1  

Und nun gute Nacht...gleich geht es schon wieder ganz früh weiter bis zur Abfahrt.

Morgens muss dann alles ganz schnell gehen, Frühstück, Lunchpaket paken, Koffer schließen, Zimmer räumen und alle sind ganz schön müde...

 

 

 

 

Nichts desto Trotz macht sich ein Teil der Gruppe auf um zu Fuß zur Fähre zu gehen.

Ein letzter Blick aufs Wattenmeer...und schon geht es Richtung Heimat.


Unser 23-köpfiges Betreuerteam bei der Ankunft in Schmidt auf dem Schulhof  

Ferienfreizeit „Ameland“

In diesem Jahr verbrachten wir mit der Pfarrjugend in der ersten Sommerferienwoche 8 Tage auf die Holländische Ferieninsel Ameland. Samstag Morgen um 8 Uhr starteten, nach dem Reisegen von Pfarrer Christian Blumenthal, 88 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren aus Schmidt und Umgebung mit einem großen Doppeldecker Richtung Norden. Nach 6 Stündiger Busfahrt und anschließender Überfahrt mit der Fähre nach Ameland konnte das große Abenteuer beginnen. Auf dem Programm standen bei Traumwetter neben einer Robbenschifffahrt und dem Besuch eines Leuchtturms natürlich auch das Baden im Meer, eine Strandolympiade, eine Inselfahrradralley und Traktorfahren am Strand an. Allerlei Spiele und Unterhaltung durch Volleyball, Fussball, Völkerball, Minigolf, Wasserhüpfburgen bereitete den Kindern viel Spaß. Ebenso der Besuch des „Casino Royal“,  Shoppen in Nes, oder der Besuch unserer großen Abschluss Disco mit DJ Philipp, machten diese Ferienfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nicht zu vergessen sei die, durch unsere Gruppenleiter mit Leben gefüllte, Nachtwanderung, bei der wir „Wicki“ auf der Suche nach dem „Bösen Sven“ helfen mussten. Während der gesamten Woche standen allen Kindern und Betreuern Fahrräder zur Verfügung, welche eigens für diese Woche geliehen wurden. Alle Ausflüge und Angebote außerhalb der Unterkunft konnten so bequem erreicht werden. Die ganze Woche über genossen wir eine köstliche Vollverpflegung durch ein tolles 7 köpfiges Küchenteam unter Leitung von Manni und Christel. Während unserer Zeit auf Ameland, haben wir alle Interessierten über unsere Homepage www.jugend-freizeit-schmidt.de mit Fotos und Infos auf dem Laufenden gehalten. Dies war jedoch nur eine kleine Auswahl. Insgesamt warten noch über 2500 Bilder darauf durch gesehen zu werden. Wer Interesse an einer CD mit allen Fotos hat, kann sich gerne bei uns melden.

Damit ALLE einen wunderschönen Urlaub erleben durften, hatten wir ein klasse 23-köpfiges Team an Bord, ohne die es nicht möglich gewesen wäre, diese unvergessliche Ferienfreizeit so reibungslos durchzuführen.

Hiermit möchten wir uns ganz recht herzlich bei ALLEN Helfer/innen für ihren wahnsinnig, tollen Einsatz bedanken!!!!   Aber auch ein großes Danke an die Kinder!!! Es war eine echt coole Zeit mit Euch und wir hatten viel Spaß miteinander. Ihr ALLE ward einfach spitze!!!

Wir werden Euch ganz sicher alle vermissen und freuen uns auf ein Wiedersehen.....

Bis dahin erst einmal noch schöne Sommerferien und viel Spaß bei den Ferienspielen.

Matthias Schieffer, Michaela Fücker und Jasmin Ailts